Zum Hauptartikel

Polarium: Neues Eisbären- und Pinguingehege in Rostock

Für die Eisbären und Pinguine entsteht im Rostocker Zoo zurzeit das neue Areal „Polarium“ mit einer Gesamtfläche von 12.500 m².

Die europaweite Ausschreibung für dieses spannende Projekt hatte die Pinck Ingenieure Consulting GmbH im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Pol-Position“ zusammen mit der ZOOQUARIUMDESIGN GmbH gewonnen.

Die Planung der Pinck Ingenieure Consulting GmbH umfasst neben der technischen Gebäudeausrüstung des neuen Besucherzentrums mit einem Tiefseebereich auch die Planung der Wasseraufbereitungsanlagen für die neu zu erstellenden Gehegebecken in der Eisbären- und Pinguinanlage. Die neuen Wasserbecken erhalten Wassertiefen von bis zu 3,50 m. Durch die Bereitstellung eines klaren Beckenwassers kann der Besucher durch große Unter- und Überwasseransichten die Tiere bei ihren täglichen Tauchgängen beobachten.

In der Arbeitsgemeinschaft übernimmt die ZOOQUARIUMDESIGN GmbH die architektonische Planung der neuen Gebäude sowie die Gestaltung der Eisbären- und Pinguingehege einschließlich der neuen Wasserbecken.

Die Eröffnung des Polariums mit einem Volumen von insgesamt 9,75 Millionen Euro wird im kommenden Jahr stattfinden – rechtzeitig zum 800-jährigen Jubiläum der Hansestadt Rostock.

Zu allen Meldungen

Nach oben