Zum Hauptartikel

E-Mobilität

Elektro-PKW-Ladestationen, Hamburg

Elektro-PKW-Ladestationen, Hamburg

Das seit April 2017 geplante Projekt zur Installation von verschiedenen Elektro-PKW-Ladestationen in Hamburg wurde im Juni 2017 erfolgreich fertiggestellt.

An 8 Standorten in Hamburg wurden 17 Elektro-PKW-Ladestationen mit insgesamt 19 Ladepunkten à 11 bis 22 kW Ladeleistung errichtet. Die Leistung für eine Wandladestation mit 1 Ladepunkt beträgt 11 kW, die einer Standladestation mit 2 Ladepunkten à 22 kW insgesamt 44 kW.

Bei den Standorten handelt es sich um 5 Polizeikommissariate mit Vorrüstung sowie um 3 Sonderstandorte, für die noch keine entsprechenden Vorrüstungen vorhanden waren.

Daten und Fakten

Auftraggeber

Sprinkenhof GmbH

Beauftragte Leistungsphasen nach HOAI

  • LP2 - Vorplanung
  • LP3 - Entwurfsplanung
  • LP5 - Ausführungsplanung
  • LP6 - Vorbereiten der Vergabe
  • LP7 - Mitwirkung bei der Vergabe
  • LP8 - Objekt-/ Bauüberwachung und Dokumentation

Bearbeitete Kostengruppen nach HOAI

  • KGR440 - Starkstromanlagen

Besonderheiten

Die Installation einer Lastabwurfschaltung an 4 Standorten garantiert, dass sich die Ladestationen bei einem Stromausfall ausschalten und vorhandene Notstromaggegate nicht überlastet werden. Sobald der normale Netzbetrieb nach einem Stromausfall wieder funktioniert, schalten sich die Ladestationen wieder ein.

Schlagwörter

Elektrotechnik, Verkehr, Energieoptimierung, Umbau, Bei laufendem Betrieb

Weitere Projekte

Voss Automotive GmbH, Wippertfürth (Neubau einer Produktions- und Logistikhalle)

Voss Automotive GmbH, Wippertfürth

Neubau einer Produktions- und Logistikhalle

Alstertor 21, Hamburg (Neubau Bürogebäude)

Alstertor 21, Hamburg

Neubau Bürogebäude

Engelbekhof, Hamburg-Harburg (Neubau einer Service-Wohnanlage)

Engelbekhof, Hamburg-Harburg

Neubau einer Service-Wohnanlage

Nach oben